Kultur-Raum

Raum für Kultur

Konzerte

Kurse

Ausstellungen

Lesungen

Der Kultur-Raum Löfflerhaus wurde 2017 von dem Cellisten Martin Müller-Weiffenbach und seiner Ehefrau, der Pianistin Elena Metelskaya gegründet. Aufder Suche nach einem geeigneten Raum, nachdem sie alte Schulen, Scheunen oder Kinosäle in Thüringen abgeklappert hatten, stiessen die beiden Künstler auf das Löfflerhaus in Gotha. Der Theologe und Gothaer Superintendent Josuas Friedrich Löffler, selbst schwerer Kindheit ohne Eltern erwachsen, veranlasste 1800 den Bau des Löfflerhause als einer Armenschule für verwaiste und mittellose Kinder.Die Schule galt in Thüringen als Musterprojekt und setzte in der Wohlfahrt hohe Maßstäbe.

Angetan von der Geschichte des Hauses, sollte der Saal des Gebäudes wieder zu einem kulturellen Leben erweckt werden!

Die beiden Musiker begannen mit der Restaurierung des Saals und wollten auch zeigen, dass Kulturarbeit und Konzertveranstaltungen nicht immer hunderttausende Euro verschlingen müssen.

Mit Erspartem wurde ein wunderbarer Steinway-Flügel erworben, Stühle, Beleuchtung und vieles mehr ...Die Eröffnung fand am 28. 1. 2017 mit einem Festkonzert statt. Seitdem finden unter der Leitung des Musiker-Ehepaars pro Jahr ca. 20-25 Veranstaltungen statt: Kammerkonzerte, Lesungen, Kurse, Kinderkonzerte oder jüngst auch vermehrt übergreifende Projekte zwischen den Künsten.

"Wichtig ist es uns, ein Raum für Alle zu bieten, in der Überzeugung, dass Kultur in der heutigen Zeit auch eine immense Funktion der Identitätsfindung und der Verwurzelung hat, die das Fliehende und Flüchtige und die ewige Frage nach dem "Woher" und "Wozu"verlangsamen und aufhellen können"

M.MW